Gerettet! Die Metal Kuh ist befreit! Mit großer Anstrengung gelang es die Metal Kuh in Letzter Minute aus nicht artgerechter Haltung beim M.C. Donalds in Marktoberdorf zu befreien und durch den Einsatz größerer Mengen flüssigem Heavy Metals wiederzubeleben. Um die Genesung der Metal Kuh voranzutreiben begleiteten die Retter die Kuh nach Fechsen um dort ausgiebig die geglückte Befreiung der Kuh zu feiern.
      Aber wie kam die Metal Kuh eigentlich zum M.C. Donalds. Nun das ganze war wohl ein Missgeschick mit ein paar Flaschen Bier nach dem Letzten Konzert in Kaufbeuren. Auf dem Heimweg vom Konzert überfiel die Kuh ein überaus starkes Hungergefühl, so dass sie beschloss beim Marktoberdorfer M.C. Donalds einen Salat zu futtern. Zu diesem Zeitpunkt bemerkte die Kuh dass es beim M.C. Donalds auch Bier gibt. So beschloss die Metal Kuh den M.C. Donalds leerzusaufen. Unglücklicherweise übersah die Kuh dabei die Tatsache dass der M.C. Donalds von Zeit zu Zeit Biernachschub von einem Lastwagen bekommt. So konnte die Kuh das selbstgesteckte Ziel natürlich nicht erreichen. Von Ehrgeiz gepackt begann die Kuh immer schneller zu trinken wodurch sie nach und nach auch die ungesunde Hautfarbe annahm. Interresanterweise hat die kleine Schützenhilfe der Befreier (einer der Teilnehmer bestellte in Bier) ausgereicht um den M.C. Donalds endgültig leerzutrinken. Da es jetzt kein Bier mehr gab war es für die Befreier natürlich kein Problem die Metal Kuh zu überzeugen ihre selbstgewählte Sommerweide mit den Befreiern zu verlassen. Und so zogen die Befreier und die Kuh zusammen, genährt von dem Proviant der Befreier weiter zum Zanker.